NPD im Landtag -oder- Nichtwähler sind doof

An alle Nichtwähler in MeckPomm: Danke, dass ihr dafür gesorgt habt, dass die NPD-Faschos mit 7,2% in den Landtag eingezogen sind! Hättet ihr Nichtwähler nämlich irgendwas gewählt (die Biertrinkerpartei, die Tierschutzpartei oder die Nasenpopelpartei) und die Wahlbeteiligung wäre dadurch höher als 61% ausgefallen, wären die Braunen evtl. an der Fünfprozenthürde gescheitert.
Aber nööö, ihr seid direkt zuhause geblieben! Deshalb nochmal für alle zum Mitschreiben: wer gar nicht wählt, wählt rechts! So schaut’s aus. Grrr…

Wo die NPD am stärksten gewählt wurde, weiss die taz:

Die braunen Dörfer
Nazis sind schick. 15 Prozent Jungwähleranteil für die NPD im Nordosten. 7,3 Prozent landesweit. Doch das ist nichts gegen diese Nazihochburgen:

Postlow, Ostvorpommern: 38,6 Prozent NPD
Bargischow, Ostvorpommern: 31,6 Prozent NPD
Blesewitz, Ostvorpommern: 32,2 Prozent NPD
Neu-Kosenow, Ostvorpommern: 31,1 Prozent NPD
Neuenkirchen, Ostvorpommern: 30,1 Prozent NPD



Ähnliche Beiträge im Archiv:



6 Kommentare zu “NPD im Landtag -oder- Nichtwähler sind doof”

  1. Foo Bar

    Ich denke eher, dass ein Großteil der Nichtwähler die NPD wissentlich und willentlich toleriert. Wären die zur Wahl gegangen – ich glaube kaum das hätte was geändert. Im Gegenteil: Wahrscheinlich hatten die keinen Bock, die etablierten Parteien zu wählen, aber für die NPD war der Frust noch nicht groß genug. Wären die doch hingegangen – vielleicht hätte die NPD schlicht noch besser abgeschnitten.

    Ausserdem: Ich weiss ja nicht, in welchem Wahlkreis du wohnst aber ich hatte noch nie die Wahl zwischen mehr als SPD,CDU,Grün und FDP. Höchstens die grauen Panther hätte ich mal wählen können – für einen Protestwähler wohl kaum eine Wahl. In Postlow oder Blesewitz sieht der Wahlzettel wohl eher nicht bunter aus…


  2. theFRAGGLE

    Bleibt immer noch die Möglichkeit, den Zettel ungültig anzukreuzen, aber dennoch zu den Wählern zu gehören.
    Ich durfte früher in NRW wählen – da gab es noch ein paar Möglichkeiten mehr. Seit 5 Jahren wohne ich nun in der Schweiz und darf leider nur noch an den „grossen“ Wahlen per Briefwahl teilnehmen…


  3. protest

    schonmal dran gedacht das ein Teil
    der NPD Wähler Protest/Frustwähler
    sind/waren ?
    Wählt man die Standartparteien
    bleibt eh alles beim alten, wählt
    man etwas extremes ändert sich evt
    ne Kleinigkeit, wie man an den
    vielen Reaktionen aller Parteien
    sehen kann.


  4. theFRAGGLE

    Ein Übel mit einem anderen Übel zu bekämpfen halte ich allerdings für eine seeehr gewagte Entscheidung. Aber eben, das ist meine Sicht der Dinge… 🙂


  5. F!XMBR » Linktipps zum Wochenende

    […] Die Wahlen vom letzten Sonntag wurde auch auf den Blogs dieser Welt diskutiert. Oftmals habe ich viel Blödsinn lesen müssen, wie hier: An alle Nichtwähler in MeckPomm: Danke, dass ihr dafür gesorgt habt, dass die NPD-Faschos mit 7,2% in den Landtag eingezogen sind. Oh man, wenn ich sehe, wie da mancher seine Unfähigkeit nach draussen schreit, den Blödsinn der Politiker wiedergibt. Ich könnt kotzen. […]


  6. theFRAGGLE

    Kotz halt und lies meinen Blödsinn nicht; ganz einfach. Trotzdem danke für die Verlinkung… 🙂



Einen Kommentar schreiben


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof