Billiger als Photoshop

(O. Lee) Es gibt immer mehr Bildbearbeitung für den schnellen oder kleinen Gebrauch. In diesen Fällen macht es meistens keinen Sinn sich gleich das Profi-Tool zu kaufen. Der Photoshop ist zwar bekanntlich super gut, aber nicht gerade schnell, braucht viel Ressourcen und ist obendrein sehr teuer. Doch es gibt Alternativen…

Ein kleines Tool ist der Pixelmator. Das wohl erste Bildbearbeitungsprogram für den Mac, welches in das System integriert ist. Es ist in Cocoa geschrieben und gebraucht die Technik der Core Image, was die Leistung sehr schnell macht. Von der Handhabung ist es wie erwähnt ziemlich gleich wie der Photoshop und beherrscht zumindest alles Wichtige.

Eine weitere Alternative ist Splashup. Dieses Tool ermöglicht via Browser Bilder zu editieren. Also egal wo man ist, man kann immer seine Bilder bearbeiten – ziemlich genial, wenn man unterwegs ist und nicht seinen Laptop dabei hat.
Schön ist auch, dass man gleich auf die Library von Flickr, Picasa, Facebook, usw. zugreifen kann.

Gimp ist sicher vielen bekannt, läuft native auf verschiedenen Plattformen und möchte den teuren Bildergalerien den Kampf ansagen. So kann man in diesem nicht nur die Bilder editieren, sondern auch gleich noch archivieren.

Das sind nun nur ein paar wenige Photoshop-Alternativen und ich bin mir sicher, da werden noch so ein paar gute Bildbearbeitungs-Tools folgen. Ich kann das nur unterstützen, hat doch Adobe eine zu große Dominanz im Markt …


Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge im Archiv:



4 Kommentare zu “Billiger als Photoshop”

  1. Cuno

    Die tollste Anwendung aus dem Genre Online-Bildbearbeitung bleibt aber der „Tourist Remover“: 🙂

    http://www.snapmania.com/info/en/trm/


  2. Cuno

    Und da noch ein neues Online-Grafiktool der Universität Stanford, mit dem sich Pixelbilder vektorisieren lassen und das ganz brauchbare Resultate liefern soll:
    http://vectormagic.stanford.edu/


  3. theFRAGGLE

    Püh, das wäre mir eigentlich ein eigener Beitrag wert gewesen, aber so nicht… 🙂


  4. Mac Blogger

    Also ich benutz in letzter Zeit auch ziemlich intensiv Pixelmator.. Zwar kann es (naheliegenderweise) mit Photoshop nicht mithalten, aber für die paar Euronen bekommt man schon was feines find ich.



Einen Kommentar schreiben


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof