trnd.com

V-Moda Vibe In-Ear Kopfhörer

Dienstag, 13. März 2007 Uhr

Ich habe schon immer ein gespaltenes Verhältniss zu Kopfhörern.
Die normalen „Stöppsel“ halten nicht in meinen Ohren und fallen immer heraus, Höhrer zum Aufstecken sind auch nicht das Wahre und Bügel-Kopfhörer viel zu oldschool; bleiben also nur sog. In-Ear Kopfhörer. Hier hatte ich eine Zeitlang ein Paar im Einsatz, die einen „knetbaren“ Aufsatz bieten und so in jedes Ohr passen sollen. Doof nur, dass das Zeug nach mehrmaligem Gebrauch ziemlich unansehnlich wird und wirklich komfortabel waren auch die nicht.
Doch nun ist es vollbracht! zu Nach monatelangem Suchen und Ausprobieren habe ich endlich meine perfekten Kopfhörer gefunden – die V-Moda Vibes, auch Modaphones genannt!

v-moda vibe Die Teile sehen obergeil aus, sind superleicht, passen perfekt ins Ohr und bieten einen klasse Sound. Als Material kommt eine Alu-Legierung zum Einsatz, die für einen ziemlich edlen und hochwertigen Look sorgt, dennoch aber kaum mehr als 12g auf die Waage bringt. Für den perfekten Fit werden 3 verschiedengrosse Aufsätze mitgeliefert – die Teile sollten also in jeden Gehörgang passen. Soundmässig müssen sich die V-Moda anscheinend erst „warmlaufen“ (5-10h), aber ich fand den Sound bereits nach den ersten Songs astrein.
Als Zubehör gibts ein goldiges Täschchen (für die Reise…) und einen Kabelwickler (den „Modawrap„), sowie eine VIP-Karte mit der online irgendwelche Besonderheiten freigeschaltet werden können. VIP-Member ist man ja immer gerne… 😉

Ach ja, preismässig liegen die Modaphones bei knapp 100,- Euro, was für die Verarbeitung, den Style-Faktor und den Sound absolut gerechtfertigt ist. Auch die Tester von IGN sind ziemlich begeistert und vergeben 8.9 von 10 Punkten. Fazit von mir: Kaufen! 🙂


Schöner switchen mit Windows XP

Montag, 12. März 2007 Uhr

TaskSwitchXP TaskSwitchXP ersetzt den Windows eigenen Taskmanager (Alt-Tab) und bietet schöne Vorschaubildchen der laufenden Applikationen statt dröger Icon-Listen. Obendrein lassen sich mit der Freeware die aktiven Programme minimieren oder beenden.


Symfony PHP-Framework

Donnerstag, 8. März 2007 Uhr

Hui, das muss ich mir merken und mal genauer anschauen!
Symfony ist ein freies Web-Application-Framework für PHP5, bietet schnelle Applikationsentwicklung inklusive Cache-Management, Scaffolding und MVC (Model View Controller) und wird von einer breiten Open-Source Community unterstützt – und vor allem gut dokumentiert.

Die Features klingen lecker:

* simple templating and helpers
* cache management
* smart URLs
* scaffolding
* multilingualism and I18N support
* object model and MVC separation
* Ajax support
* enterprise ready

Mal schauen, wann ich da mal näher einsteigen kann und meine erste Applikation aus dem Ärmel schüttel.
Dank an Martin für den Tipp! 🙂


Brotkrumen im Win-Explorer

Sonntag, 4. März 2007 Uhr

Breadcrumbs Mit der Erweiterung Explorer Breadcrumbs (Donationware) wird der XP-Dateiexplorer mit einer „Brotkrumen-Spur“ zum aktuellen Verzeichnis versehen. Der Breadcrumb ermöglicht ein schnelles Vor- und Zurücknavigieren und bietet Zugriff auf Parallel-Ordner. Nicht überlebenswichtig, aber sehr hilfreich…


Framework für Foto-Community

Dienstag, 13. Februar 2007 Uhr

Kennt jemand ein Framework (PHP, MySQL etc.) für eine Foto-/Bilder-Community? Möglichst gratis und defintiv quelloffen, damit eigene Erweiterungen eingebaut werden können.
Mir schwirrt grad eine Million-Dollar-Idee im Kopf herum, aber ich bin ja faul und mag die Basis-Features (Bilder hochladen, bewerten, kommentierten usw.) nicht unbedingt „from scratch“ programmieren… 🙂


Safer S…urfing

Samstag, 10. Februar 2007 Uhr

DemocraKey nennt sich eine Software-Sammlung, die sich auf einem USB-Stick oder iPod installieren lässt und so von überall Zugriff auf einen Virenscanner, verschlüsselten eMail-Abruf, sowie anonymen Internet-Zugang bietet und obendrein auf die mitgeführten Daten aufpasst.
Keine Angst vor fremden Rechnern, spionierenden Regierungen oder dubiosen Internet-Cafes, sondern Sicherheit für unterwegs – das Kondom für Windows-Rechner sozusagen… 🙂


Das iPhone kann einpacken

Freitag, 9. Februar 2007 Uhr

Mich hat das iPhone bekanntermaßen seit seiner Ankündigung nicht besonders vom Hocker gerissen. Mit dieser Meinung stehe ich zwar relativ alleine da, aber das ziehe ich nun durch… 🙂

Samsung F700 Nun hat Samsung einen potentiellen iPhone-Killer angekündigt: Das F700 Smartphone mit UMTS, grossem Touchscreen, 5MP-Autofokus-Kamera, ausziehbarer Tastatur und SD-Speicherslot.
Da ich Samsung seit dem Siemens-Untergang eh klasse finde und mein SGHi320 Windows-Smartphone perfekt läuft, werde ich diese Modellreihe mal im Auge behalten… 🙂

(via neuerdings.com)


Zattoo Internet TV

Sonntag, 17. Dezember 2006 Uhr

Gibt’s schon länger, aber ich bin erst heute darauf gestossen. Das Projekt Zattoo ermöglicht Fernsehen am PC oder Mac und bietet per Web-Stream bereits viele gängige Sender an. Ein weiterer Ausbau der Sendervielfalt ist geplant.
Ein erster Test von mir verlief postiv – die leichten Ruckler kamen eher durch mein uraltes G3-Powerbook, denn einen Breitbandanschluss habe ich ja.
Der Service sieht sehr interessant aus und ich werde auf jeden Fall meine Augen offen halten… 🙂


Sakku Solartasche

Freitag, 15. Dezember 2006 Uhr

Sakku Unterwegs am Strand, in den Bergen oder sonstwo und keinen Strom mehr für Handy oder MP3-Player? Eine kleine Schweizer Firma bietet mit der Sakku Solartasche eine Lösung für dieses Problem!
Die Tasche aus Segelstoff hat integrierte wetterfeste Solarzellen und kann so bei Bedarf (und vorhandenem Sonnenlicht) die Geräte wieder aufladen. Coole Idee und eine nette Alternative zu den sonst überall anzutreffenden Freitag-Taschen… 🙂
Bei neuerdings.com wird heute im Adventskalender übrigens eine Limited Edition dieser Tasche verlost! (Und dies erklärt auch diesen Post…)


MacBook Pros klaut man nicht

Montag, 11. Dezember 2006 Uhr

Nette Geschichte bzw. noch nettere Software, die im Falle eines Falles per iSight Kamera ein Foto vom Dieb schiesst, per Screenshots alle Aktivitäten auf dem Compi dokumentiert, den Standort (per IP und Provider) preisgibt und so wahrscheinlich oft hilfreich bei Diebstählen sein dürfte – vorausgesetzt man besitzt a) ein MacBook Pro und b) eben diese Software… 🙂


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof