Googolopoly für die Kaffeepause

GoogolopolyDas Brettspiel MonopolyWikipedia ist trotz zahlreicher Neu- und Spezialausgaben mittlerweile etwas veraltet.
Für frischen Wind könnte hier Googolopoly sorgen – es gelten die bekannten Spielregeln des Klassikers, allerdings sind diese etwas „Web-Zwonulliger“ abgeändert worden.

Zu kaufen gibt es keine Strassen, sondern Unternehmen wie Yahoo und eBay, bezahlt wird mit Aktien und statt Hotels werden Server hochgerüstet.
Ein PDF mit allen benötigten Spielmaterialien gibt es hier zum Download.

(via DonRivas)


Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge im Archiv:



2 Kommentare zu “Googolopoly für die Kaffeepause”

  1. mee

    Cool wäre, wenn man jede 10. Runde die Firmen neu bewerten würde und so plötzlich yahoo nicht mehr so teuer ist, oder ebay stark schwankt usw.
    Sollten wir entwickeln, was meinsch 😉 ?


  2. theFRAGGLE

    So ein dynamisches Online-Game meinst Du? Klar, fang mal an… *gg



Einen Kommentar schreiben


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof