Stichtag für die Rudi-Dutsche-Strasse

Der Termin für die entscheidende Gerichtsverhandlung über die Rudi-Dutschke-Straße steht: Das Berliner Verwaltungsgericht hat die mündliche Verhandlung auf den 9. Mai angesetzt. Die Kammer wird noch am gleichen Tag ihr Urteil fällen. Der lange Kampf um die Dutschke-Straße, einer Initiative der taz, wird also in einem schmucklosen Neubau im Berliner Bezirk Mitte enden. Denn die juristische Auseinandersetzung ist das letzte Hindernis, das der Umbenennung noch im Wege steht.
Das Bezirksparlament hatte sie mit den Stimmen von Grünen und Linkspartei bereits im August 2005 beschlossen. Der Versuch der CDU, die Dutschke-Straße noch mit einem Volksbegehren zu stoppen, scheiterte: Die Mehrheit der Bürger in Friedrichshain-Kreuzberg stimmte im Januar für die Benennung nach dem Studentenführer. Die taz hatte die Initiative „Berlin braucht eine Dutschke-Straße“ im Dezember 2004 ins Leben gerufen.

(aus dem taz-Newsletter)



Ähnliche Beiträge im Archiv:



Einen Kommentar schreiben


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof