Osteuropa kann kommen

Vor 3 Wochen beantragte ich in Bern bei der Deutschen Botschaft einen neuen EU-Pass und gleichzeitig einen provisorischen Not-Pass, da der „echte“ Pass nicht mehr rechtzeitig vor Reisebeginn fertig geworden wäre. Den Not-Pass konnte ich direkt am gleichen Tag von der Botschaft mitnehmen und ich schickte diesen weiter zu einem Reiseveranstalter, der sich um das Visum kümmern wollte.
Heute endlich kam dann mein „gekauftes“ Visum für Russland zurück und damit steht der Osteuropa-Tour nun nichts mehr im Wege! 🙂



Ähnliche Beiträge im Archiv:



2 Kommentare zu “Osteuropa kann kommen”

  1. diva

    *kreisch*
    Ich entnehme Deinen Zeilen, dass Du nach Russland reist..?! Ich beneide Dich darum wohl mehr als Du mich für mein käselastiges Abendessen kürzlich. Grüss mir bitte Moskau von mir, solltest Du dort rasten. Es ist die Stadt, in der ich vor knapp 10 Jahren einen Sprachaufenthalt gemacht habe und die ich liebe. Mist, ich bin gleich etwas neidisch, wünsche Dir aber trotzdem eine gute Reise mit interessanten Begegnungen.


  2. theFRAGGLE

    Estland, Lettland, Russland und Polen in 14 Tagen, siehe 2. Link oben. In Russland machen wir Halt in St. Petersburg, sowie in Kaliningrad; gerne kann ich dort Grüsse von Dir dalassen… 🙂



Einen Kommentar schreiben


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof