Endlich: geschützte Feeds per Google Reader lesen

Für mich ist der Google Reader seit Jahr und Tag das Werkzeug, um meine knapp 200 RSS-Feeds zu lesen, zu archivieren und zu durchsuchen und er leistet dabei auch ordentlich seinen Dienst.
Bislang gab es lediglich nur ein kleines, aber sehr ärgerliches Problem: es liessen sich keine passwortgeschützten Feeds integrieren. Bis jetzt…

Der Dienst FreeMyFeed generiert aus der Feed-URL und den Login-Daten eine alternative URL, die sich auch problemlos im Google Reader hinzufügen lässt. Das klappt völlig easy und ist genau das, was ich gesucht habe um z.B. von Xing die „Besucher auf meiner Profilseite“ anzuzeigen.

Usernames and passwords are never stored on the server. The usernames and passwords are only parsed to retrieve your RSS feed and then are discarded.

Trotz dieser Aussage vom Anbieter sollte man vielleicht nicht gerade seine persönlichen Mails oder den Kontostand (falls es das geben würde) per RSS abonnieren. Man weiss ja nie… 🙂


Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge im Archiv:



Einen Kommentar schreiben


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof