Anonym(er) und werbefrei(er) mit Google Chrome

Wer sich bislang vor der Nutzung des neuen Browsers Google Chrome gedrückt hat, da dieser Daten nach Hause telefoniert und obendrein ohne Addons auf einmal das ganze Web wieder voller Werbebanner ist, dem kann nun geholfen werden! Es tut sich etwas an der Chrome Front…

OK, so ganz stimmt dieser Satz nicht, denn nicht Google selber sorgt für Abhilfe, sondern findige User.
Klar müsste man diesen vor Benutzung der Software ebenfalls ein gewisses Vertrauen entgegenbringen, aber hey – das Leben ist kein Ponyhof. 🙂

Weg mit der Unique ID
Die Unique ID mit der Google jede Chrome-Installation quasi eindeutig bestimmen kann, wird mit dem Google Chrome Anonymizer bei jedem Aufruf des Browsers gelöscht. Einfach statt der Originalverknüpfung das Progrämmchen starten und gut ist.

Weg mit der Werbung
Da bislang noch keine Addons für Chrome existieren (und damit auch AdblockPlus noch fehlt), werden beim Surfen überall auf einmal wieder die Jahre lang verschwundenen Banner angezeigt.
Abhilfe schafft hier der Privoxy Web-Proxy, der unerwünschte Werbung direkt ausfiltert. Dies klappt noch nicht zu 100%, aber die Filterliste lässt sich erweitern und anpassen.

So macht das Surfen mit Google Chrome doch sogar noch etwas mehr Spass! 😉


Tags: , ,


Ähnliche Beiträge im Archiv:



8 Kommentare zu “Anonym(er) und werbefrei(er) mit Google Chrome”

  1. Peach

    Also ich verstehe den Hype um diesen neuen Browser überhaupt nicht. Jetzt ist doch gerade der neue Firefox rausgekommen. Der ist auch neu und hat viele neue Funktionen und diese ganzen Kinderkrankheiten sind endlich ausgemerzt… Wieso also wieder bei quasi null anfangen ?!?


  2. rouge

    Ich benutze Chrome aus einem ganz anderen Grund nicht: Es gibt ihn (noch) nicht für den Mac. Und solche Produkte werden eh gleich boykottiert.


  3. theFRAGGLE

    Naja, da Du wahrscheinlich gar keine Windows-Maschine mehr hast ist „boykottieren“ das falsche Wort… *gg


  4. rouge

    Gut geraten 😉 Aber auch wenn das Teil dann auf dem Mac kommt werd ich es wohl boykottieren 😉


  5. Chrome im Computerbild-Test | Chrome2.de

    […] Anonym(er) und werbefrei(er) mit Google Chrome […]


  6. Meik

    Mein FF3 kann alles was ich mir von einem ordentlichen Browser wünsche, warum sollte ich also wechseln? 🙂


  7. theFRAGGLE

    Öfter mal was neues! 🙂
    Ich war vor dem FF mit dem Opera auch sehr zufrieden und hab dennoch gewechselt. Auch wenn ich den FF noch immer mag habe ich fünf Augen auf den Chrome geworfen…


  8. leu

    also ich find chrome cool. so oder so.



Einen Kommentar schreiben


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof