trnd.com

LotRO: Entschädigung für Serverausfälle

Sonntag, 27. Mai 2007 Uhr

Wie Satine im offiziellen Forum bekannt gab wird Codemasters ihr Kunden für die Serverausfälle entschädigen. In Abhängikeit vom Typ des Kontos und der Kontoerstellung gibt es drei mögliche Entschädigungen:

Jeder Spieler, der ab dem 20. Mai 2007 ein Abonnement hat, bekommt diesen In-Game-Bonus-Gegenstand:
Name: Glas von Anglaral
Was ist es: Beutel-Gegenstand
Objekt-Typ: Gebunden
Verbesserungsmodifikator: + 1 Hoffnung

Für lebenslange Abonnenten werden wir folgenden Im-Spiel-Gegenstand bereit halten:
Name: Gefallener Stern von Gil-galad
Was ist es: Beutel-Gegenstand
Objekt-Typ: Gebunden
Verbesserungsmodifikator: +1.5 Kraftregeneration außerhalb eines Kampfes

Für Spieler, die nicht lebenslang abonniert haben und zum 20. Mai 2007 ein aktives Spielerkonto hatten, werden wir 4 kostenlose Spieltage gutschreiben.

Die zusätzliche Spielzeit wird während der nächsten Woche hinzugefügt, während die Gegenstände an das Shores of Evendim-Update angegliedert werden (Turbine wird diese in das nächste Update einfügen).

Ich finde diese Geste von Codemasters / Turbine sehr löblich und freue mich auf den neuen Gegenstand! 🙂


Spruch des Tages

Samstag, 26. Mai 2007 Uhr

Ich glaube ja eigentlich nicht an ReinkarnationWikipedia, aber in meinem letzten Leben muss ich verdammt grosses Arschloch gewesen sein…

Quelle: Gespräch unter Arbeitskollegen 🙂


24h zu früh

Freitag, 25. Mai 2007 Uhr

Zu Terminen und Verabredungen versuche ich immer pünktlich zu erscheinen. Ab und an passiert es auch mal, dass ich zu spät bin – wirklich zu früh bin ich äusserst selten.

Als wir gestern Abend mit 6 Leuten vor dem Zürcher Kongresshaus eintrafen um uns Helge SchneiderWikipedia anzuschauen merkten wir jedoch, dass die Tickets erst für heute gelten!
Naja, wir sind dann etwas essen gegangen und versuchen es heute Abend eben nochmal… 🙂


Codemasters geht gegen Goldfarming vor

Donnerstag, 24. Mai 2007 Uhr

Online-Games wie World of Warcraft oder Herr der Ringe Online haben ein gemeinsames Problem: Goldfarming – also dem Verkauf von InGame-Gold bei eBay oder sonstigen Shops gegen „harte Währung“.
Solche Machenschaften schädigen nicht nur die Marktwirtschaft des Games, sondern behindern auch die restlichen Spiele im Spielfluss. Um an ihr verkaufbares Gold zu kommen gehen sog. „China-Farmer“ oder GoldbauerWikipedia über Leichen und plündern gerne mal stundenlang immer und immer wieder den gleichen Mob – und alle Anderen schauen in die Röhre und gehen leer aus.

Codemasters, also der Europa-Publisher von Lord of the Rings Online, geht nun gegen solche Accounts vor und schliesst diese. Momentan beschränken sich die Schliessungen zwar auf die Benutzung von Bots und anderen unerlaubten Tools – aber das ist immerhin ein Anfang…

Codemasters berichtete heute, dass sie bereits mehr als 100 Account von Herr der Ringe Online geschlossen haben, da diese Bots, und andere „Third Party Tools“ verwendet haben. Diese verstoßen aber gegen die Lizenzvereinbarung von Codemasters und zerstören ausserdem die Wirtschaft in LotrO, laut Codemasters.
Quelle: Online-Welten


Suchausdrücke

Mittwoch, 23. Mai 2007 Uhr

Heute habe ich mal wieder einen Blick in meine Toplist der Suchausdrücke geworfen. Folgende Top 15 macht knapp ein Drittel der Besucher aus, die über Suchmaschinen bei mir landen:

– spruch des tages
– simpsons online
– lotro
– allofmp3
– youtube videos speichern
– herr der ringe online review
– britney spears nackt
– simpsons anschauen
– beamer eigenbau
– 54 nude honeys
– v-moda vibe
– porno partnerprogramme
– futurama online
– joost beta
– animusic

Und das Beste: ich habe tatsächlich jeden Suchbegriff mal irgendwie in mindestens einem Beitrag verarbeitet, erwähnt, getaggt oder sonstwie benutzt. Suchmaschinen sind schon toll… 🙂


Zensur bei Beckmann?

Mittwoch, 23. Mai 2007 Uhr

Am Montag-Abend war Ex-Profiradsportler Bert DietzWikipedia in der Sendung von Reinhold BeckmannWikipedia zu Gast und sprach über seine Zeit beim Team Telekom, den Radsport – und vor allem über DopingWikipedia.
Offensichtlich wurde aber der ARD der Inhalt des Gesprächs etwas zu brisant, denn mitten in der Sendung gab es eine „Tonstörung“ (hrhrhr) bei der einige Sätze mit einem Pfeifton überlagert wurden – und entgegen der sonst üblichen Praxis gibt es die Sendung nicht im Video-on-Demand Archiv auf der Website und selbst die Wiederholung im 3sat entfällt…
Natürlich konnten findige Blogger den Pfeifton per Softwarefilter entfernen und so das Originalgespräch wiederherstellen. Anscheinend wurden einige Namen im Zusammenhang mit jahrelangem Doping genannt. Ob da eine der genannten / beschuldigten Personen etwas gegen eine Fernsehausstrahlung hatte? Dürfen die sowas überhaupt (gerichtlich) verhindern?
Wo kommen wir denn da hin, wenn selbst der Beckmann nicht mehr freien (und kritischen!) Journalismus betreiben darf? Wir sind ja nicht in Amiland…

Update mit einer Stellungnahme des Senders:

Der Pieps-Ton ist in der Tat keine technische Panne gewesen, sondern vom Sender aus juristischen Gründen in Absprache mit allen Beteiligten nachträglich “draufgelegt” worden (die Sendung wurde am Montag abend aufgezeichnet).


Velvet Revolver sind doof

Dienstag, 22. Mai 2007 Uhr

Wie kommen die Deppen nur auf die Idee ihre Europa-Tour zu canceln?! „Scheduling conflicts“ – pffft.
Hab ich jetzt wieder die Rennerei um das Ticket zurückzuschicken (von den Portoauslagen für ein Einschreiben ganz zu schweigen)…


Pimp my Gmail

Samstag, 19. Mai 2007 Uhr

Mit der Firefox-Erweiterung GreasemonkeyWikipedia können beliebige JavaScript-Addons integriert werden, die Websites manipulieren, besser aussehen lassen oder einfach die Bedienung vereinfachen. Natürlich gibt es auch zahlreiche Greasemonkey-Scripts die Gmail optisch tunen und neue Funktionalitäten hinzufügen.
Wem das zu kompliziert ist kann jetzt die Firefox-Erweiterung Better Gmail von Lifehacker installieren. In dieser Erweiterung sind zahlreiche Greasemonkey-Scripts zu einer standalone Erweiterung zusammengefasst worden. Neben optischen Tweaks und verschiedenen „Skins“ sind ein verbessertes Signatur-Handling, farbige Labels, Icons für Attachments, neue Filter uvm. unter einer praktischen FF-Erweiterung zusammengefasst worden. Besonders nützlich ist ein „Als gelesen markiert“ Button, bei dem man nun nicht mehr extra die Nachricht öffnen muss, sowie die Integration des Google RSS-Readers direkt in Gmail.
Etwas ähnliches hat Lifehacker übrigens auch für den Google Calendar erstellt: Better GCal fügt eine Markierung der aktuellen Zeit hinzu und bietet u.a. die Möglichkeit den Header und die Sidebar auszublenden.
Beide Tools erleichtern und verschönern die Arbeit mit den Hauptanwendungen von Google sehr und sind seit mehreren Wochen erfolgreich bei mir im Einsatz… 🙂


Blacksocks: man trägt schwarz

Freitag, 18. Mai 2007 Uhr

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Wer kennt das nicht? Löchrige Socken, Socken, die nicht farblich zueinander passen oder einfach zu wenig Socken, weil die Waschmaschine mal wieder Hunger hatte?

Blacksocks Wadensocken Schon länger (genauer seit 1999) gibt es eine Lösung dafür: ein Socken-Abo von Blacksocks – und alle Sorgen sind vergessen. Alle paar Monate landen frische Socken im Briefkasten oder der Sockenbestand lässt sich mit einem XXL-Pack auf einen Schlag bequem auffüllen. Da alle Socken gleich aussehen macht es auch nichts wenn mal eine Socke verschwindet, denn es finden eh immer wieder Paare zusammen. Wohlgemerkt verkauft Blacksocks nicht einfach nur Socken, sondern bietet eine Dienstleistung an, um das weltbekannte „Socken-Problem“ zu lösen… 😉
weiterlesen…


Das Kochbuch für Geeks

Freitag, 18. Mai 2007 Uhr

Kochbuch für Geeks Geeks sind Nachtschattengewächse und ernähren sich bevorzugt von nebenbei verschlungenem Junk Food – soweit das Klischee. Dass aber Kochen viel mit Programmieren gemein hat, dass sich der Build-Prozess einer individuellen Pizza-Lösung sehr wohl in den Geek-Alltag einbauen lässt und dass manche Rezepte einfach nur abgefahren, genial und ja… geekig sind: Das zeigen zwei Geeketten in diesem Buch.
Backen ohne Ofen, Rühreier ohne Pfanne und Rezepte für die LAN-Party sind nur ein Teil ihres Repertoires. Vom hilflosen Nerd über Mamas Liebling bis zum kulinarischen Geek finden hier alle passende Küchen-Hacks, die zum Nachmachen inspirieren. Die Rezepte werden von coolen Tipps zu Küchengeräten, Food-Blogs und Rezeptdatenbanken flankiert.

Klingt doch irgendwie cool und vor allem das PDF-Probekapitel macht Bock auf mehr. Ich muss mir das Buch mal zulegen und das mal ausprobieren… 🙂


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof