trnd.com

Ab auf die Wies’n

Donnerstag, 28. September 2006 Uhr

In einigen Stunden geht’s per Zug nach München, wo wir uns dann am Samstag auf dem OktoberfestWikipedia…, ehm, …zünftig besaufen werden. *g
Da ich noch niemals beim Oktoberfest war, ist mir schon etwas mulmig zumute und seit Wochen träume ich von riesengrossen Biergläsern, die mich auffressen wollen. Aber es wird sicher toll und eine Erfahrung, die man mitnimmt… 🙂


Kostenlose Downloads im iTunes Store

Mittwoch, 27. September 2006 Uhr

Jede Woche offeriert Apple einige Gratis-Downloads im iTunes Store – nur finden muss man diese erstmal!
www.itsfreedownloads.com macht Schluss mit dem Suchen und listet alle kostenlosen Downloads auf; schön sortiert nach Songs, Videos und AudioBooks… 🙂


Henchman CD Release Party

Mittwoch, 27. September 2006 Uhr

Die 3 Jungs der Schweizer Melodic-HardRock-Band (ich liebe Schubladen… *g) Henchman veröffentlichen endlich wieder ein neues Album und geben eine CD Release Party mit Konzert im Zürcher Mascotte. Unbedingt vormerken, vorbeikommen und abrocken! 🙂

Fr. 20. Okt. 2006
Mascotte, Zürich

Doors: 19:30
Show: 20:00

Tickets gibt’s an den bekannten Vorverkaufsstellen oder bei starticket.ch


Schweizerdeutsch für Deutsche

Dienstag, 26. September 2006 Uhr

Bekanntermassen lebe ich nun schon seit über 5 Jahren in der Schweiz und konnte mich durch eine langjährige Beziehung mit einer Schweizerin auch an den „deutschen Dialekt“ Schweizerdeutsch gewöhnen. Ziemlich schnell verstand ich das „Züridütsch“ zu 100% und lernte auch die feinen Unterschiede zwischen dem Hoch- und dem Schweizerdeutschen.
Auch wenn mein Hochdeutsch von allen (Deutsch-)Schweizern verstanden wird, stellt sich mir natürlich die Frage, ob ich nicht doch auch Schweizerdeutsch sprechen sollte, um den letzten Schritt zur Integration anzugehen.
Ich weiss es noch nicht genau, denn bislang bin ich mit „Schweizerdeutsch verstehen – Hochdeutsch reden“ ziemlich gut unterwegs und noch nie vor Probleme gestossen. Möchte ich überhaupt so fest integriert werden oder vielleicht doch den Status des in der Schweiz wohnhaften Deutschen behalten? Hmmm…

PS: Gerne könnt ihr Kommentare zum Thema dalassen und/oder abstimmen (Abstimmunsbox auf der Startseite, rechte Sidebar)! 🙂

Und PPS: Nein, meine Gedankengänge haben nichts mit den neuen Ausländergesetzen zu tun, denn als EU-Bürger zähle ich weiterhin zu den „guten“ Ausländern und muss nichts befürchten…


Best of Internet

Montag, 25. September 2006 Uhr

Ich rechner mir bei den diesjährigen internationalen Weblog Awards zwar keine großen Chancen aus, aber ich kann ja mal drauf hinweisen, dass man mich nominieren kann… 🙂


Schweiz schottet sich ab

Montag, 25. September 2006 Uhr

Unter diesem Titel beschreibt der Spiegel das Ergebniss der Volksabstimmung am Wochenende zum Asyl- und Ausländerrecht in der Schweiz.

Mehr als zwei Drittel der befragten Bürger sprachen sich bei einer Volksabstimmung für eine deutliche Verschärfung des Asyl- und Ausländerrechts aus. Hochrechnungen des Schweizer Fernsehens stabilisierten sich bei 70 Prozent Zustimmung. Die Stimmbeteiligung lag mit 48 Prozent ungewöhnlich hoch. Vertreter linker Parteien und Kirchen zeigten sich enttäuscht von dem Ergebnis der Abstimmung.
(Spiegel Online)

Auch die taz hat natürlich eine Meinung zum Thema:

Humanitäre Tradition ade
In einer Volksabstimmung billigt die Schweiz die schärfsten Asyl- und Ausländergesetze in ganz Europa

Ich selber durfte als Ausländer leider nicht abstimmen, aber ich hätte am sehr deutlichen Ergebniss auch nichts ändern können…


Futurama und Simpsons online anschauen

Sonntag, 24. September 2006 Uhr

Unter www.allfutus.com bzw. www.allsimps.com können alle Episoden von Futurama (5 Staffeln) und den Simpsons (alle 18 Staffeln!) online mit englischem Originalton angeschaut werden.
Keine Ahnung, wie lange dieses Angebot noch online bleibt, aber solange bietet es einen ziemlich netten Zeitvertreib für die Mittagspause… 😉


Carbonite Online Backup

Samstag, 23. September 2006 Uhr

Alle paranoiden Datenschutzbesessenen sollten besser nicht weiterlesen, für alle anderen könnte das hier ganz interessant sein:

Nonstop automatic backup over the internet
Carbonite will automatically back up your PC for $5 per month.

Hinter Carbonite verbirgt sich eine Online-Backup-Lösung, die vollautomatisch (im Hintergrund) alle Daten verpackt, verschlüsselt und dann auf einen Server hochlädt. Geht mal etwas schief (Feuer, Diebstahl, unbeabsichtigtes Löschen) kann man seine Dokumente, Fotos, MP3s usw. per Mausklick wiederholen.
Das ganze kostet $5 im Monat und ist unlimitiert, d.h. egal ob man 10 oder 30 GB an Daten sichert – der Preis bleibt gleich. Mit einer schnellen Netzverbindung kann man ca. 1-2 GB pro Tag sichern und hochladen; ein Restore soll mit 10-15 GB pro Tag möglich sein.

Klar werden jetzt viele aufschreien und den Datenschutz bemängeln oder in Frage stellen (s. erster Satz), aber erstens wird das Zeugs verschüsselt, zweitens könnte man sensible Daten vom Backup ausschliessen und drittens stelle ich mir die Frage wer bitteschön an meinen privaten eMails, den Fotos vom letzten Urlaub oder 10.000 Musikdateien überhaupt Interesse haben sollte? Fakt ist, dass es sich bei Privatleuten einfach nicht lohnen würde tonnenweise Daten nach vielleicht doch nützlichen Infos zu durchforsten. Dass Firmen und Geheimagenten andere Backup-Lösungen benutzen, versteht sich von selbst. 🙂
Ich werde Carbonite auf jeden Fall mal austesten, sobald (falls überhaupt) ich mein PC-Notebook zurückhabe. Für mich klingt das nach einem interessanten Angebot: installieren – vergessen – läuft…


Best of taz

Freitag, 22. September 2006 Uhr

taz Titelseite Ein Markenzeichen der taz sind die zum Teil sehr respektlosen Überschriften, die oft eine direkte Wertung zur Nachricht enthalten. Auch wenn sich die betroffenen Personen meistens angepisst fühlen dürften, werden die Titelseiten oft zitiert und eher positiv aufgenommen. Vor allem aber dürften diese am Zeitungskiosk auffallen und für einige zusätzliche Abverkäufe sorgen. Einige Beispiele:

„Oh, mein Gott“ (zur Wahl von Joseph Ratzinger als Papst Benedikt XVI.)
„Ein starker Abgang“ (zum Tod von Jürgen Möllemann, der bei einem Fallschirmabsprung starb)
„Bushs historische Rede“ (auf einer leeren Titelseite ist unten rechts eine Bush-Karikatur mit leerer Sprechblase zu sehen)
„Oops – they did it again“ (zur Entscheidung der US-amerikanischen Wähler, George W. Bush Anfang November 2004 eine zweite Amtsperiode zu überantworten)
„Es ist ein Mädchen“ (zur Entscheidung der CDU/CSU im Sommer 2005, Angela Merkel zur Kanzlerkandidatin zu küren)
„Schlächter Abgang“ (zum Tod von Slobodan Miloševic, von seinen Kritikern auch als „Schlächter vom Balkan“ bezeichnet)
„Castro nicht mehr Fidel“ (zur Erkrankung von Fidel Castro)

Ich mag es… 🙂


Website Screenshots – schnell & einfach

Donnerstag, 21. September 2006 Uhr

Der Dienst WebShotsPro.com bietet einen webbasierten Screenshot-Service an, mit dem Screenshots per Bookmarklet erzeugt werden können. Geschossen wird im IE6 mit ausgeschaltetem Scripting-Zeugs – das reicht für den schnellen Shot alle Mal.
Alle Screenshots werden in einem durchsuchbarem Archiv abgelegt und lassen sich in Blogs und Webseiten integrieren und verlinken. Nette Idee!


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof