trnd.com

Erkältetes Hühnchen

Dienstag, 28. Februar 2006 Uhr

Süss… Und doch irgendwie lustig. 😉 Klicken, für Grossansicht.

Krankes Huhn


Nochmal Seeed

Dienstag, 28. Februar 2006 Uhr

Scalpo hat einige coole Videos beim Seeed-Konzert aufgenommen! Schaut Euch diese doch mal an.


Esst mehr Huhn!

Montag, 27. Februar 2006 Uhr

taz vom 27.02.2006Ulla Schmidt tut es. Jacques Chirac tut es. Tony Blair tat es: Demonstratives Essen zum Wohle der Fleischindustrie bleibt unverwechselbares Merkmal des Politikers, sei es bei Vogelgrippe oder dem BSE-Rind. Am Freitag verspeiste Gesundheitsministerin Schmidt im Kreise ihrer EU-Kollegen vorsorglich Huhn. Kaum war Vogelgrippe am Wochenende in einem EU-Stall ausgebrochen, biss der französische Präsident in ein Hühnchen und versicherte: „Es gibt keinen Grund, Panik zu verbreiten.“

(Quelle: taz, vom 27.02.2006)

Solange keiner mit den Hühnern kuschelt oder sonstwie näher in Kontakt tritt (ein Schelm, wer böses dabei denkt…) und das Fleisch gebraten oder gekocht wurde (roh schmeckt’s eh nicht soo gut), besteht keine unmittelbare Gefahr und niemand muss auf seinen McChicken verzichten. Eigentlich könnten die nun ja mal etwas billiger werden… 😉


Digitales Graffiti: LED Throwies

Montag, 27. Februar 2006 Uhr

Der letzte Schrei from U-S-A: LED Throwies, also Mini-LEDs, Batterie und magnetisches Klebeband zum überall hinpappen.
Diese Art des „modernen“ Graffiti sieht schick aus (Video anschauen!), verärgert keine Nachbarn und entfaltet selbstverständlich erst Nachts ihr vollen Potential. Cool. 🙂

(via Cool Hunting)


Seeed in Zürich

Montag, 27. Februar 2006 Uhr

SeeedDas Konzert war extrem geil und die 11 Jungs (plus 3 Tänzerinnen) tierisch gut drauf. Obwohl ich die Location nicht mag (die Maag F*%&ing EventHall ist einfach für Konzerte nicht geeignet!) und der Anheizer-DJ ein totaler Seppl war, ging die Sause extrem gut ab und die Band liess einen Hit nach dem los.
Da dies das letzte Konzert der Tour war, wurde hinterher noch auf der Aftershow-Party im Mascotte abgefeiert – leider ohne mich, da Sonntags lange ausgehen nicht gut kommt… 🙂

Achja: Ich bin zwei Stunden vor Konzertbeginn mein 2. Ticket noch losgeworden. Google sei Dank!
Renèe, wenn Du das liest: falls Dir das Konzert genauso gefallen hat wie mir, lass ich mich gerne mal auf ein Bier einladen, wenn Du mal zufällig wieder in Züri bist… 😉


Thunderbirds Collection

Samstag, 25. Februar 2006 Uhr

Thunderbirds CollectionBei der „Thunderbirds Collection“ handelt es sich um 2 Full-Feature Movies mit den ThunderbirdsWikipedia, der Action-Puppentrick-Serie aus den 60ern – diesmal in Spielfilmlänge.
Mit dieser DVD konnte ich meine Sammlung nun auf 408 DVDs aufstocken – und brauch bald ein neues Regal… 🙂


Neue URLs

Freitag, 24. Februar 2006 Uhr

Der -= DAiLY FRAGGLE =- ist nun auch unter der entsprechenden URL, sprich http://www.dailyfraggle.de bzw. http://www.daily-fraggle.de erreichbar…


Internetradio: Regierung stoppt Musikindustrie

Donnerstag, 23. Februar 2006 Uhr

Die Forderung der Phonoverbände nach Abschaffung des Sendeprivilegs für Internetradios stößt im Bundesjustizministerium auf Ablehnung. …

(Quelle: laut.de)

Na gottseidank! Nun fehlen mir nur noch ca. 2.000,- Euro pro Jahr (und ein funktionierender Radio-Server) und ich kann fraggle.FM wieder reaktivieren. 🙂


Patent auf Rich-Media-Webapplikationen

Donnerstag, 23. Februar 2006 Uhr

Ein Patent auf jede Form von Rich-Media-Implementierungen wie Flash, Flex, Java, AJAX und XAML will die US-Firma Balthaser Online, Inc. erhalten haben und freut sich nun auf erhebliche Lizenzeinnahmen. Praktisch jede Form von Webapplikationen sowie Geräte, die auf solche Applikationen zugreifen, sollen lizenzpflichtig sein. …

(Quelle: Golem.de)

Pffft, was man heute nicht noch alles patentieren lassen kann, um dann skrupellos und ohne Aufwand überall Kohle einzutreiben…


Eine Milliarde Song-Downloads bei iTunes

Donnerstag, 23. Februar 2006 Uhr

Apple konnte in seinem iTunes Music Store am Mittwoch (kalifornische Zeit) eine Milliarde Songs, die aus dem Online-Musikshop heruntergeladen wurden, verzeichnen. Als Preis für den User, der den milliardsten Song kaufte, gab es einen iMac mit 20-Zoll-Monitor, zehn iPod-Musikplayer mit 60-GByte-Festplatte und eine iTunes Music Card zum Einkauf im Online-Musikshop im Wert von 10.000 US-Dollar. …

(Quelle: heise online)


  Multimedia-Sprachkurse:
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof